Bundestagswahl 2017

In drei Monaten ist es so weit. Und wie vor jeder Wahl stellt sich einem die Frage, was man denn wählen soll. Ich arbeite das mal wahllos in einer Liste ab:

  • CDU/CSU – danke nein, ihr habt genug Mist verzapft.
  • SPD – Ich kann euch nicht mehr ernst nehmen. Spätestens seit dem Gabriel gesagt hat “Wir sind nicht der Steigbügelhalter der CDU” und dann doch selbiges tun. Ihr seit raus. Macht doch mal ordentliche Opposition, dann glaubt man euch vielleicht auch wieder was.
  • FDP – gibt’s die noch? Falls ja, siehe CD/CSU
  • Grüne – siehe SPD.
  • Die Linke  – macht mal lieber weiter Opposition. Als Gegenpol seit ihr gut, aber an der Regierung möchte ich euch nicht haben.
  • AfD und das restliche Braune Pack. Muss ich nichts zu sagen, oder?
  • Piraten – Ihr hattet eure Chance und sie wie kleine Kinder vergeigt. Next.
  • … ist da noch was, was “reale Chancen” hat? Außer den zersplitterten Kleinstparteien? Nein, nicht wirklich.

Dann bleibe ich dabei die PARTEI zu wählen. Schlicht, weil wählen gehen Pflicht ist. Wer dann an die Macht kommt, werden wir dann sehen. Auch wenn ich jetzt schon von “mehr SPD gestützter Merkel” ausgehe. Vielleicht kommt ja aber auch die FDP wieder ins Boot, dann hätte die SPD die Chance sich mal wieder richtig zu etablieren. Aber es wird mit Sicherheit wieder “same old, same old.”

Man möchte speien.