Good bye little one.

Vor sieben Jahren machte ein Projekt bei Kickstarter ziemliche Wellen in der Videospielewelt. Die OUYA war angetreten, um den großen Marken Sony, Microsoft und Nintendo ein Stück vom Kuchen zu klauen. Man setzte damals auf Android als Plattform mit günstiger Hardware in kleiner Box. 150 USD habe ich damals für die Konsole und zwei Controller bezahlt. Spiele sollten von den Entwicklern als “try before you buy” in den eigenen Shop kommen. Alleine das hatte mich überzeugt. Demos sind, aus meiner Sicht, einfach der beste Weg, um Leute von der Qualität eines Spieles zu überzeugen. Leider wurde dieses Prinzip im Laufe der Entwicklung dann über Bord geworfen.

“Hackable” sollte die Konsole sein. Man sollte sie nach eigenen Vorstellungen anpassen können. Ja, die kleine Box war einfach zu öffnen aber viel mehr, als das Mainboard in ein anderes Gehäuse zu verfrachten, war nicht möglich.

Es hat relativ lange gedauert, bis die Konsolen bei den Usern ankamen aber bekommen hat sie jeder Unterstützer. Zuletzt waren 1250 Spiele auf der Konsole verfügbar, ein nicht kleiner Teil davon ist über Google Play auf fast jedem Android Gerät lauffähig.

Knapp drei Jahre nach Start der Kampagne war OUYA aber Pleite und wurde von Razer übernommen. Aber auch danach kam die kleine 99 USD Konsole nicht aus dem Knick. Das Konzept “Kleine Android Konsole am großen Fernseher” ist nicht aufgegangen. Nicht zuletzt, weil die OUYA Hardware bereits am Start der Konsole nicht mehr das neueste war. Viele haben aus der Konsole ein Mediacenter gemacht und sie als Streamingboxen benutzt, lange bevor Smart TVs alle Funktionen hatten, die man heute so selbstverständlich erwartet.

Jetzt läuten offiziell die Todesglocken, denn Razer macht den Laden am 25.6.2019 zu. Hier die offizielle Email:

OUYA & Razer Forge TV Services Shutdown

Thank you for your loyalty to OUYA Gaming and Razer Forge TV.

We’re writing to let you know that these platforms will be shutdown and no longer available for usage on June 25, 2019.

Your Account:
On June 25, 2019 your OUYA / Razer Cortex account will be disabled. So, we encourage you to utilize your account funds prior to the shutdown.

Games/Gameplay:
After June 25, 2019 continued gameplay will vary depending on the individual game developers, but the games will no longer be available on the OUYA platform. Contact the developers for more information.

We thank you for your loyalty over the years and hope you’ve enjoyed the service. With the innovations continually happening in the gaming industry, we’re looking forward to bringing more great gaming options in the future.

Best Regards,
The Razer Team

FAQ: https://support.razer.com/console/razer-forge-tv/

Dann wird es wohl zeit dem Shop noch einen letzten Besuch abzustatten um eventuell vorhandenes Guthaben zu verpulvern und dann Sicherungskopien der Daten abzulegen. Und dann kommt die Kiste wieder in ihre Kiste und gesellt sich zur Sammlung der anderen Konsolen.

Vielleicht bringt sie einen in 20 Jahren zum Schmunzeln, wenn man mit einer VR Brille im Hoversofa sitzt und sich die Sachen von “damals” anschaut.

Und dann nichts mehr.

Vor drei Jahren endete ein Kickstarter zu einem sehr schicken Rennspiel in 80er Jahre Cyberoptik. Power Drive 2000.

Am 22.02.2017 kam das bisher letzte Update:

BRB. Chit-chatting with lawyers. Fun times. #indiefriendly

Und seit dem herrscht vollkommene Funkstille. Der Macher hat sich seit dem nicht einmal mehr bei Kickstarter eingeloggt.

In meiner Liste von Kickstartern wäre das der erste, der nicht liefert. Schade.

Scorn Part 1 of 2: Dasein

“Scorn is an atmospheric first-person horror adventure game set in a nightmarish universe, designed around the idea of “being thrown into the world”. Isolated and lost inside this dreamlike world, you will explore different interconnected regions in a non-linear fashion.” – https://scorn-game.com/

You take a piece of puzzle solving, a piece of shooter, add some music and a truckload H. R. Giger style graphic and you get Scorn. Ever since I heard fist about it when they started sponsoring Easy Allies (a video game YouTube/Twitch/Podcast crew) they had my interest. When they came to Kickstarter in September 2017 I had to get on board. And now they delivered a solid little Demo which really shows the atmosphere in the game. It’s rather short but I needed 4 runs to complete it. It’s no “run and gun” game what so ever. I made some screenshot which you can see below.

At the time of writing the Kickstarter is still running (ends Tue, October 10 2017 6:53 AM CEST.) And I really think you should back it ;)

Last, but not least some presskit screenshots from Ebb Software themselves.

3D Drucker, Fräse und Lasergravur in einem Gerät. Snapmaker

Hätte ich nicht gerade die PS4 gekauft, diesen Kickstarter hätte ich sofort mitgenommen.

Aber eines nach dem Anderen. Ich bekam eine Email, dass ein Hersteller von Tabletopzubehör einen 3D Drucker auf Kickstarter unterstützt. Und alleine das Design von dem Ding reizt mich schon tierisch. Dann ist er auch noch modular aufgebaut und der Druckkopf kann durch eine Fräse oder Lasergravurkopf getauscht werden.

Leider habe ich selber von 3D Drucker so gar keinen Plan, deswegen hadere ich noch mit dem Ding, aber es juckt mich schon in den Fingern. Allerdings ist der jetzt schon bei fast 1330% der Finanzierungssumme. Ob die dann noch alle zeitnah bedienen können?

Ich weiß es einfach nicht. Läuft noch 36 Tage. Falls bei meinen Lesern 3D Drucker Erfahrene sind, würde mich deren Meinung sehr interessieren.

Auf jeden Fall werde ich die Sache beobachten.

Hersteller: http://www.snapmaker.com/

Ich wusste, ich tu etwas ganz blödes… ich habe es trotzdem gemacht.

Wie schon Crow in MST 3000 kann ich einfach nicht anders.

Und nach langem warten ist es nun (fast) so weit. Am 30.03.2017 wird Thimbleweed Park veröffentlicht und sobald ich es bei GOG bekommen habe, werde ich es spielen. Und zwar live auf Twicht.tv. Keine Ahnung was mich da geritten hat, aber es ist raus und ich stehe zu meinem Wort. Sofern mich die Technik nicht vorher irre macht. XD

Eine Warnung noch vorne weg: ich werde es auf Englisch spielen. Text und Sprache. Nur, dass sich hinterher keiner beschwert! Hier noch ein paar Screenshots:

Smach Z Kickstarter

So the Smach Z I stumbled upon at GamesCom (read here) has finally launched it’s Kickstarter. A few weeks later than I was told at their booth but that’s ok. Nobody wants a rushed Kickstarter.

At first glance I find this thing really attractive. But after a second look there was a certain “wtf?” Moment. Where to start? Let’s go with the obvious: price.

The Smach Z comes in two flavours. “Smach Z” and “Smach Z Pro” costing 299 Euro respectivly 499 Euro. That’s a lot of money. This, on it own, is a hard pill to swallow but when you look at the specs of the two Versions, it get’s worse. The lower end model has only 4GB RAM and a very tiny 64GB HDD. That’s hardly enough for the Windows 10 installation (which only will be supported if the campaign reaches 350.000 Euro). The Pro getting LTE Support, 8GB RAM and 128GB HDD is more like it could be working but for 500 Euro you can build a descent PC.

smachz_specs

While I mentioned the “Windows 10 support” stretch goal, here is another one: 1080p display at 300.000 Euro. But how can that be? The specs already proclaim a 6″ fullHD display? I’m guessing the guys and girls at Smach are just so confident that they will hit that mark that they didn’t bother correcting the specs. Same with Windows 10. “When pre-ordering SMACH Z you can choose between Windows 10 or Linux.” Good luck with that if it stays below 350.000 Euro.

smachz_strechgoals

And now the fun part. Imagine the Kickstarter will stay just below 300.000 Euro. You’ll get a 720p display and no official Windows 10 support. No big deal, games will run smoother on 720p won’t they? Sure but looking at some benchmark Smach provided things get kind of ugly. Literally. The benchmarks are made with a setup similar to the PRO version so they can’t be applied to the basic version at all. Be aware of that you will get a much lower performance! And the test setup runs Windows 10. (NOT SUPPORTED YET! Remember the 350.000 Euro stretch goal?) Just look at the list. Most tests are run at 720p and some still drop below 30 FPS.

smachz_benchmark

So now what? From a pure technical point this thing is an expensive toy for casual gamers with spare cash who travel a lot. Is it an alternative to 3DS, Vita or a gaming laptop? No. But check the Kickstarter out, read all the text and make up your own opinion. I really think the team behind this wants to deliver. If they wouldn’t they would not have gone such lengths like going to GamesCom and show a (sometimes) working prototype months prior so the start of Kickstarter. Asking the community about screen size and resolution. And they are very open on their development process. Just look at the cooling or the prototyping:

So please go to Kickstarter and spread the word.

Hobbyschrank entrümpelt.

Da will man “nur mal schnell” etwas Ordnung in den Schrank mit den Hobbyutensilien bringen und *zack* gehen zwei Abende drauf. Abend 1 war komplett mit nicht-Hobbykram entrümpeln erledigt.

Jetzt, am zweiten Abend, ist der Hobbybereich sortiert und auch gleich wieder mehr Platz da. Und was man da alles findet. Fast schon ein Drama.

Fantacide – ein Fantasy Tabletop, über Kickstarter erworben. Noch nie gespielt, nichts bemalt oder ausgepackt. :( Und da die Firma mittlerweile nicht mehr existiert, wird das wohl auch alles so bleiben.

Judge Dredd Miniatures Game: Block War –  Tabletop im Judge Dredd Universum. Auch ein Kickstarter. Auch noch nie gepielt oder bemalt. Aber den Hersteller gibt es noch und das System lebt noch.

Celtos – ein Fantasy Tabletop für Skirmisher. Tolle alternative zu Warhammer Fantasy Battle. Leider auch nur eine Sammlung von Weißblech :S Bis auf eine Demotruppe Skelette.

Games Workshop Spiele – Gorka Morka, Warhammer Fantasy Battle, Warhammer 40.000 und Blood Bowl. Warhammer 40.000 (Unmengen Orks, Chaos Space Marines, ein paar Space Marines, einen Trupp Dark Eldar und ein Häufchen Tyraniden) und Blood Bowl habe ich früher öfter gespielt und sogar einiges bemalt bekommen.

Star Wars Pocketmodels – Quasi ein Vorläufer von X-Wing Miniatures aber mit höherem Suchtpotential, da es ein Trading Card Game war.

Besonders Warhammer 40.000 und Star Wars Pocketmodels haben viel Geld aufgesaugt. Ich wage nicht, es zusammen zu rechnen.

Was macht man nun damit. Verkaufen? Verstauben lassen? Verschenken? Entsorgen? Da muss ich noch einmal tief in mich gehen. Habt ihr auch so nette “Gräber”?

Dark Souls™ – The Board Game

Heute früh darüber gestolpert. Ein neues Projekt bei Kickstarter und es sieht seeeehr schön aus. Ich muss es ha… 80 Pfund? oO Über 100 Euro. Nee, dann doch nicht.

Aber: Für gewerbliche Verkäufer gibt es ein Sechserpack für 200 Pfund. Das sind ca. 252 Euro also nur 42 Euro pro Spiel. Man kann also darauf hoffen, dass das Endprodukt im Einzelhandel dann doch etwas günstiger zu bekommen sein wird, als die 100 Euro via Kickstarter. Auch wenn man dann auf die Stretchgoals verzichten muss. Eure Meinung?

WARTILE Canceled – A Momentary Farewell

That’s some News to wake up to. Michael Rud Jakobsen wrote on behalf of Playwood Project ApS:

Unfortunately, we are today in a situation where we have to consider and realize the harsh truth that it’s very unlikely that we will reach the campaign’s main goal. There’s much to consider and there’s many reasons as to why this may be the case and we have already learned a lot, both about our community and about how WARTILE is seen by those who didn’t back the project.

“Unlikely” is not “impossible” and since day one I had an eye open on Kicktraq to see where it’s going. And my guess was “it will be close, but they’ll make it”. Mostly because most Kickstarter projects gain momentum in the last 3 days.

But that probably the problem when hitting the goal just by a bit: there is no room for fault tolerance. We had this problem with another Kickstarter. Rocket Ranger Reloaded had a goal of $89,999 and got $90,715. But they didn’t really get $90,000 as an update on the 21st september 2015 told us:

We reached the goal but not far beyond our target. Also we did not get some bigger payments from backers from the higher levels. We lost about 30k on money that we did not get (Credit cards payment where refused). But we still had to pay Kickstarter and Amazon Fees. [Sven from Cinemaware]

Simple math: one third missing. That’s a chunk of change. And I guess that is the reason for Wartile being cancelled. Just a too big risk.

I, for my part, hate seeing that project being let go and “going dark” but I hope the guys at ApS get their feet on the ground. Michael Rud Jakobsen ends his note with this:

Again we are sad and incredibly sorry to disappoint all of you backers, and everyone else who believed in us, but going forward, we take with us a lot of knowledge about ourselves as developers and of WARTILE as a game. Be sure that we will rise again, stronger and better as we aim at the future.

Until we meet again, do keep spreading the love for cool projects.

So go and subscribe to their newsletter, follow their Facebook and Twitter accounts or email them if you want to happen to have $100,000 laying around. ;) Or maybe Daniel Kayser can help. He’s Product Marketing Manager at Unreal Engine.

WARTILE – Figurine Customization

One of the major plus points of a physical miniatures games is customizing your miniatures. In most video game adaptations of miniature wargaming I’m aware of this is reduced to changing a colour scheme. Maybe switch a weapon. But it’s all cosmetic most of the time.

But in Wartile it will also change stats and you can do more than mere colour changes. The developer says:

In WARTILE, you’ll be able to customize your figurines with different weapons, shields and armor pieces, both to make them look unique and cool, and to change their overall combat stats so that they can be more defensive or more offensive, depending on the task at hand.

So we are getting a cool WYSIWYG (what you see is what you get) editor with an animated stats preview. I like that a lot. Just take a quick look at their video:

So consider backing them. Click HERE