Good bye little one.

Vor sieben Jahren machte ein Projekt bei Kickstarter ziemliche Wellen in der Videospielewelt. Die OUYA war angetreten, um den großen Marken Sony, Microsoft und Nintendo ein Stück vom Kuchen zu klauen. Man setzte damals auf Android als Plattform mit günstiger Hardware in kleiner Box. 150 USD habe ich damals für die Konsole und zwei Controller bezahlt. Spiele sollten von den Entwicklern als “try before you buy” in den eigenen Shop kommen. Alleine das hatte mich überzeugt. Demos sind, aus meiner Sicht, einfach der beste Weg, um Leute von der Qualität eines Spieles zu überzeugen. Leider wurde dieses Prinzip im Laufe der Entwicklung dann über Bord geworfen.

“Hackable” sollte die Konsole sein. Man sollte sie nach eigenen Vorstellungen anpassen können. Ja, die kleine Box war einfach zu öffnen aber viel mehr, als das Mainboard in ein anderes Gehäuse zu verfrachten, war nicht möglich.

Es hat relativ lange gedauert, bis die Konsolen bei den Usern ankamen aber bekommen hat sie jeder Unterstützer. Zuletzt waren 1250 Spiele auf der Konsole verfügbar, ein nicht kleiner Teil davon ist über Google Play auf fast jedem Android Gerät lauffähig.

Knapp drei Jahre nach Start der Kampagne war OUYA aber Pleite und wurde von Razer übernommen. Aber auch danach kam die kleine 99 USD Konsole nicht aus dem Knick. Das Konzept “Kleine Android Konsole am großen Fernseher” ist nicht aufgegangen. Nicht zuletzt, weil die OUYA Hardware bereits am Start der Konsole nicht mehr das neueste war. Viele haben aus der Konsole ein Mediacenter gemacht und sie als Streamingboxen benutzt, lange bevor Smart TVs alle Funktionen hatten, die man heute so selbstverständlich erwartet.

Jetzt läuten offiziell die Todesglocken, denn Razer macht den Laden am 25.6.2019 zu. Hier die offizielle Email:

OUYA & Razer Forge TV Services Shutdown

Thank you for your loyalty to OUYA Gaming and Razer Forge TV.

We’re writing to let you know that these platforms will be shutdown and no longer available for usage on June 25, 2019.

Your Account:
On June 25, 2019 your OUYA / Razer Cortex account will be disabled. So, we encourage you to utilize your account funds prior to the shutdown.

Games/Gameplay:
After June 25, 2019 continued gameplay will vary depending on the individual game developers, but the games will no longer be available on the OUYA platform. Contact the developers for more information.

We thank you for your loyalty over the years and hope you’ve enjoyed the service. With the innovations continually happening in the gaming industry, we’re looking forward to bringing more great gaming options in the future.

Best Regards,
The Razer Team

FAQ: https://support.razer.com/console/razer-forge-tv/

Dann wird es wohl zeit dem Shop noch einen letzten Besuch abzustatten um eventuell vorhandenes Guthaben zu verpulvern und dann Sicherungskopien der Daten abzulegen. Und dann kommt die Kiste wieder in ihre Kiste und gesellt sich zur Sammlung der anderen Konsolen.

Vielleicht bringt sie einen in 20 Jahren zum Schmunzeln, wenn man mit einer VR Brille im Hoversofa sitzt und sich die Sachen von “damals” anschaut.

Was spielst Du?

Die Melli hat einen Blogeintrag geschrieben und den klaue ich jetzt einfach ;)

Was spielst Du? Auf dem Smartphone, Handheld-Konsole, Tablet, PC oder Konsole.

Mich würde mal interessieren welche Spiele ihr auf unterschiedlichen Geräten spielt.
Damit das Ganze nicht aus dem Ruder läuft, begrenze ich es auf 5 1 Spiel je Gerät.

Los geht´s!

  • Smartphone – nope, keins.
  • Tablet – nope, aber Unterstützungsapps für Brettspiele
  • PC – *insert steam/epic/origin/gog collectins*
  • XBox – Conker’s Bad Fur Day
  • XBox 360 – Brütal Legend
  • XBox One – Die Konsole fehlt mir noch
  • Playstation – Resident Evil 2
  • Playstation 2 – Burnout
  • Playstation 3 – Resistance: Fall of Man
  • Playstation 4 – Horizon Zero Dawn
  • NES – Mario
  • SNES – Zelda – a link to the past
  • N64 – Star Wars Rogue Squadron
  • Gamcube – Kann mich nicht erinnern XD
  • Wii – Rayman Raving Rabbids
  • Wii U – Zombie U
  • Switch – Siehe XBox One

PlayStation Classic Update

Eben hat PSN DACH eine neue Seite gepusht für die PSC. [Link] Dort kann man die Liste der Vorinstallierten Spiele sehen und über einen Link zu diversen Shops gehen zum Vorbestellen. Der Preis: schwankt dabei von 99,99 Euro (GameStop) bis zu 129 Euro (alle anderen).

Spiele auf der Konsole sind:

  1. Battle Arena Toshinden
  2. Cool Borders 2
  3. Destruction Derby
  4. Final Fantasy VII
  5. Grand Theft Auto
  6. Intelligent Qube
  7. Jumping Flash
  8. Metal Gear Solid
  9. Mr Driller
  10. Oddworld: Abe’s Oddysee
  11. Revelations: persona
  12. Rayman
  13. Resident Evil Director’s Cut
  14. R4: Ridge Racer Type 4
  15. Supper Puzzle Fighter II Turbo
  16. Syphon Filter
  17. Tekken 3
  18. Tom Clancy’s Rainbow Six
  19. Twisted Metal
  20. Wild Arms

Mit Resident Evil und Twisted Metal wird das Ding dann wohl FSK18 sein. Ob der Run auf das Ding so groß wird, wie bei den Nintendo Dingern? Verkauf ab 03.12. und scheinbar nur über Versandhandel. Schauen wir mal.

Gedanken zur PlayStation Classic

Ein paar Gedanken:

  • Controller ohne analog Sticks. Eventuell werden Controller mit Sticks später separat verkauft oder es gibt nächstes Jahr eine PS2 Classic mit den Controllern. Alternativ, wenn die Controller per USB Angeschlossen werden, könnte man vielleicht PS3/PS4 Controller anschließen?
  • Batteriebetrieb? Upgrade Port? Da ist eine Klappe hinten an der Box und es gibt keine Informationen dazu, was die tut.
  • Verfügbarkeit: Wird Sony genug herstellen oder wird es, wie bei Nintendo, zum großen Ausverkauf kommen?

Was denkt ihr?

PlayStation Classic

So eben hat Eric Lempel auf dem amerikanischem PlayStation blog verkündet, dass es eine “PS 1 Mini” geben wird. Die ca. 45% kleinere PlayStation Classic wird neben Final Fantasy VII, Tekken 3, Jumping Flash, Ridge Racer Type 4 und Wild Arms 16 weitere Spiele vorinstalliert haben. Am 03.12.2018 kommt das Ding dann in die Läden zum Preis von $99.99. Und zwar in den USA und Kanada. Edit: Im Video wird auch ein Euro Preis angegeben, also gehen wir mal davon aus, dass das System doch in die EU kommt. Im Video ebenfalls zu sehen sind die Controller Ports, die verdächtig nach USB aussehen. Also vielleicht bald ein original PS1 Controller am PC?

Enthalten sein wird:

  • Konsole
  • HDMI Kabel
  • USB Kabel
  • 2 Controller

Ein Netzteil wird, wie auch bei Nintendo Minis, nicht enthalten sein.

Noch weiß ich nicht, ob ich mich freuen soll, dass die Ankündigung nur für USA und Kanada gilt, Fakt ist aber, dass es viele User und Fans im Rest der Welt ordentlich verstimmen wird, wenn das so bleibt. Hier noch ein paar Bilder:

Wie ist eure Meinung dazu? Würdet ihr das Ding gerne auch in Deutschland sehen oder ist euch das egal?

Das war die gamescom 2018

Zügig hin, diesmal ohne großen Stau und auch mit viel Platz zwischen den Ständen in den Hallen. Vorgenommen hatte ich mir:

Cyberpunk 2077

Demo nur hinter verschlossenen Türen und nur mit Einladung… meh!

Doom Eternal

Nicht aufzufinden, abgesehen von einem kurzem Trailer am Stand von Bethesda.

Fallout 76

“Keine Aufnahmen jedweder Art während der Vorführung” hieß es und hinterher fragte man sich, warum? Es war nicht mehr als eine Sammlung bekannter Trailer plus einem Interview Ausschnitt von der Quakecon und eine Begrüßung durch Todd Howard.

Iron Harvest

Glänzte durch Abwesenheit… oder ich war blind.

Metro Exodus

Großer Stand mit laaaanger Schlage. Da wollte ich dann nicht so lange herum stehen ;)

Rage 2

Siehe Metro Exodus

Star Citizen

Siehe Iron Harvest

We Happy Few

Siehe Iron Harvest

Aber dafür durften wir eine Demo von Mount & Blade II Bannerlords im Businessbereich anspielen. Videos ganz unten :) Hier erst mal meine Fotos:

Hier Alex Fotos:

Und ein paar Videos:

gamescom 2018 checkliste

Das Logo und das Visual sind ein international geschütztes Warenzeichen. Das Nutzungsrecht für Journalisten ist auf die Berichterstattung über diese Messe beschränkt. Form und Farbe dürfen nicht geändert werden.

Auch dieses Jahr werde ich wieder zur gamescom nach Köln fahren. Damit ich jetzt aber nichts verpasse (oder vergesse, was mir viel zu oft passiert) sammle ich an dieser Stelle einmal alle die Dinge, die ich mir anschauen möchte.

  • Cyberpunk 2077
  • Doom Eternal
  • Fallout 76
  • Iron Harvest
  • Metro Exodus
  • Rage 2
  • Star Citizen
  • We Happy Few

Das ist so der erste Entwurf. Wenn ihr Vorschläge habt (oder Fotowünsche von bestimmten Ständen, weil ihr nicht da sein könnt) dann schreibt einen Kommentar oder Email oder Twitter oder oder…

Bisher eingegangene Leserwünsche:

  • Teamspeak vs Discord

Ich fahre übrigens wieder am Businessday. Einfach viel entspannter ;)

Timeline_gamescom Woche 2018 im Überblick / Timeline_gamescom week 2018 at a glance

PS: Hallo Gamescom, ihr habt einen dicken Tippfehler in eurer Mediendatei XD “2017” ;)

Ataribox – neue Bilder und Details

Gerade kam der Newsletter der Ataribox rein. Anfangs dachte ich ja, es wird ein Android mit vorinstallierten spielen sein. Es kommt aber wohl anders.

Ataribox will be powered by an AMD customized processor, with Radeon Graphics technology. It’ll run Linux, with a customized, easy-to-use user interface. This approach means that as well as being a great gaming device, Ataribox is also a full PC experience for the TV, bringing you streaming, applications, social, browsing, music, and more.

Gerade der Linux Teil überrascht mich doch. Bei der Hardware kann man wohl davon ausgehen, dass es keine extra GPU geben wird, sondern das alles mit integrierter Grafik laufen wird. Dafür ist das Gerät einfach zu flach gebaut.

Most TV devices have closed systems and content stores. Linux lets us be more open; you can access & customise the OS, & you can access games you’ve bought from other content platforms (if compatible with the OS and HW).

Lies: Wenn unsere Box die Anforderungen einen Spiels erfüllt und es unter Linux läuft, viel Spaß damit. *Das* ist doch mal was neues im Konsolenmarkt. Steam und GOG haben ja schon “ein paar” Linux taugliche Titel. Das könnte echt interessant werden.

There will be tons of classic Atari retro games pre-loaded, & current titles from a range of studios

Hmm…. könnte das SteamOS sein? Oder bauen die Jungs ihr eigenen Derivat und wenn ja, auf welcher Basis? Und wann kommt das Ding?

We’re launching Ataribox on Indiegogo this fall (read: pretty soon).

Indiegogo…. die mag ich ja nun nicht so sehr, zum einen, weil da das Geld sofort “weg” ist, egal ob das Ziel erreicht wurde oder nicht und zum anderen, weil (meiner Kenntnis nach) dort kein funktionierender Prototyp vorliegen muss. (Im Gegensatz zu Kickstarter)

We plan on shipping late Spring 2018, with an expected price range of $249-$299 (depending on specific editions & memory configurations).

Autsch. Ok, wir reden hier also nicht mehr von einer kleinen Android Box, es sieht so aus, als wenn das ein mini PC mit Custom OS sein wird. Je nach dem, was man dafür bekommt und wie die tatsächlichen Eckdaten aussehen, muss man noch abwarten, ob es “das Geld wert ist”. Und vor allem, wie der Wechselkurs dann ist und was noch “oben drauf” kommt. (Porto, Zoll etc)

PS: To confirm what many of you have asked: the Wood Edition is made with real wood ;)

Echt Holz? Na, zumindest das ist doch irgendwie cool. Wenn es denn Holz ist und nicht nur Holzfurnier.

  • AMD Prozessor
  • AMD Grafik
  • Linux OS
  • $249 – $299

Hier die Bilder aus dem Newsletter

Fazit: Man wird abwarten müssen, was die Indiegogo Kampagne so sagt. Gerade was die Hardware angeht sind Details dann doch kaufentscheidend. Wie viel RAM, welche CPU, wie viel Platz auf der HDD? Ist die HDD eine SSD? Kann man Teile selber austauschen? Fragen über Fragen. Man wird weiter abwarten. Wenn ich raten müsste würde ich sagen, dass das Gerät mit 4 oder 8 GB RAM kommt und als HDD eine recht kleine M.2 SSD mit mittelprächtiger Kapazität daher kommt. Und das OS wird ein Ubuntu/Debian Derivat sein. Mit viel Pech sind die Komponenten verlötet und nicht tauschbar.

PS: Wenn es ein Custom Linux wird, kann man das dann separat Laden und installieren? Seine eigene “Ataribox” bauen?

Nachschub für die SNES und NES classic mini?

Heute twitterte Nintendo Deutschland:

Screenshot, als Dokumentation

Was soll man dazu noch sagen? Ich sage es mal mit Musik:

PS: Ich glaube es euch, Nintendo, wenn ich im Laden welche stehen sehe. Keine Sekunde vorher.

Atari – Auferstehung der Toten?

Atari, eine der Größen im Videospiel Bereich in den 1980er Jahren trommelt wieder laut. Anfang Juni 2017 kam dieser Trailer für die Ataribox:

Danach war dann wieder Funkstille aber heute kam ein Newsletter mit neuen Informationen.

Inspired by classic Atari design elements (such as the iconic use of wood, ribbed lines, and raised back); we are creating a smooth design, with ribs that flow seamlessly all around the body of the product, a front panel that can be either wood or glass, a front facing logo, indicator lights that glow through the material, and an array of new ports (HDMI, 4xUSB, SD). We intend to release two editions: a wood edition, and a black/red edition.

Verschwiegen wird dabei der Ethernetport, der ganz klar zu sehen ist. Den ich aber für großartig halte.

Aber das war es dann leider auch schon an brauchbaren Informationen. Es wird klassische und aktuelle Spiele geben.

As you can guess, those ports suggest modern internal specs. It also means that while we will be delivering classic gaming content, we will also be delivering current gaming content.

Besonders der SD Kartenslot lässt vermuten, dass sich hinter dem Ding aber “nur” ein Android mit Custom Interface verbirgt. Ähnlich wie damals die OUYA und nVidia Shield. Ich würde mich gerne eines besseren belehren lassen aber alleine die physikalische Größe, die die Bilder vermuten lassen, ist nicht all zu viel versprechend. Schauen wir mal, was Atari daraus macht. Ich halte euch auf dem laufendem.