Es werde Licht!

Aber die Konsole erkannte das Spiel nicht. Oder so ähnlich. Jedenfalls musste ich beim NES und Mega Drive ein wenig Hand anlegen, damit die Spiele wieder erkannt werden ;)

Was ich gemacht habe? Ein Regal gebaut! 8) Das hier:

Warum der Connector ausgekocht wurde? Nun, die Spiele wurde überhaupt nicht mehr erkannt und auch reinigen und Kontakte schmirgeln hat nicht wirklich etwas gebracht. Das Auskochen ist auch keine Perfekte Lösung aber immerhin tut es das erst mal, so das ich sicher sein kann, dass die Konsole an sich heil ist.

Update: Neuer Connector bestellt, 3. Scart Umschalter ist da und eingebaut und sogar ein 2.1 System für den Ton. 8)

Retro VGS Preise bekannt… oder?

Die RVGS Fan Seite „Retro VGS Club“ Hat vor 2 Tagen geschrieben, dass die Preise für die RVGS bekannt sein. Leider geben sie keine Quelle an.

The final early bird pricing of the RETRO VGS Kickstarter has been announced, and it appears to be starting at $299 for the standard black model, and $349 for the Kickstarter Exclusive colours.

Das deckt sich mit den Preisen, die ich im letzten Beitrag zu dem Thema vermutet habe. Preistechnisch also immer noch schwer zu schlucken. Wir haben hier also eine „neue“ Konsole für mehr als 300 US Dollar, die frühestens mitte 2016 geliefert wird und eine Spielebibliothek von ganzen 10 (Stand heute) Spielen hat. Und die sind dann auch noch (laut diesem Artikel) erst für den 31.12.2016 vorgesehen.

Ich bezweifle, dass das war wird….

[21.09.2015] Kickstarter ade, Indiegogo ole… oder so ähnlich.

Warum kein Kickstarter? Vereinfacht gesagt, weil Kickstarter mittlerweile (bei Hardware) so etwas wie einen „funktionierenden Prototypen“ sehen will und die tatsächlich existierende Hardware vom RVGS beschränkt sich (meines Wissens nach) momentan auf das Case. Bei Indiegogo ist das scheinbar nicht der Fall.

Aber Indiegogo selber ist auch so ein „Fall für sich“. Während man bei Kickstarter sein Pledge erst dann bezahlen muss, wenn das ganze sein finanzielles Ziel erreicht hat, wird bei Indiegogo alles im Voraus fällig. Man muss also erst einmal 300 US$ auf den Tisch legen und wenn man Glück hat ist das Ziel der Kampagne in 44 Tagen erreicht und man bekommt Ende 2016 die Konsole.

Was mich zum nächsten Punkt bringt. RVGS möchte gerne 1,950,000 US$ haben. Fast zwei Millionen. Das sind über 4.000 Einheiten, die sie erst einmal verkaufen müssen. Zur Zeit haben die Jungs über 16.600 Fans bei Facebook. Theoretisch machbar, wenn denn alle kaufen. Was ich aber bezweifle, denn die Stimmen derer, die sagen „das ist zu Teuer“ sind nicht wenige. Mich eingeschlossen. Die technischen Daten, gepaart mit dem Preis und den vorhersehbaren Problemen. Nope, ich bin raus. Aber ich bin gespannt was daraus wird und wie (und ob) sich da was entwickelt.

[30.09.2015] Pull the plug. Es kam, wie es kommen musste. Knapp 190 Leute haben in den letzten 9 Tagen investiert und 3% der 1.95 Mio US$ zusammen bekommen. Aber mehr auch nicht. Nun zieht der Hersteller die Notbremse,

Hey Everyone! It’s clear, in its current state the RETRO VGS Indiegogo campaign is dead in the water and thusly will be shut down early. Once the Indiegogo team explains to us how we can do this, the plug will be pulled and all of you who have contributed will receive a refund post haste. Or you can go in and request a refund from Indiegogo right now.

The good news is we aren’t giving up and have made some adjustments to our hardware team, which includes the involvement of… other hardware gurus who were part of our venture in the very beginning. We will also be lowering the price while maintaining most of the cool features you all want.

We will be back in the near future with a prototype RETRO VGS system, front-and-center playing our games on our cartridges and with our USB controller. Sit tight, be patient and RETRO VGS will return.

Thanks again for your support, patience and understanding while we regroup and prepare for the relaunch of a new crowdfunding campaign.

Kurz: Sie werden jemanden (wieder?) ins Boot holen für die Hardware und den Preis der Kiste senken. (Ich hab doch gesagt, dass das Ding zu teuer ist!) Ich tippe mal darauf, dass sie 50 US$ pro Einheit runter sind wenn sie es wieder versuchen. Vielleicht dann bei Kickstarter? Denn das „erst Kohle, dann Projekt“ Konzept von Indiegogo schmeckt mir überhaupt nicht.

Zu alt fürs Zocken?

Dieses Jahr droht mir ja die vierte 0 und dann fängt man schon mal an über Dinge nachzudenken. Zur Zeit verstärkt über Videospiele. Egal ob PC, Konsole oder Mobil.

„Früher“ (so vor 5 – 10 Jahren) habe ich noch buchstäblich nächte- und tagelang vorm PC oder der Konsole gehockt und gespielt. Aber es wird immer weniger. Liegt das an den Spielen? Liegt das an mir? Wahrscheinlich beides. Die letzten Spiele, die ich wirklich lange und durchgespielt habe, waren Skyrim, Fallout 3, Fallout New Vegas und StarCraft II.

Es ist ja nicht so, dass es nicht genug am Markt gibt, was auch erfolgreich ist. (Also müsste es ja auch gut sein, oder?) Aber es reizt mich nichts davon. Beispiele:

  • Die aktuellen Batman Arkham Spiele. Der Batdetektiv hüpft, klettert und verhaut. Meh.
  • Shadow of Mordor. Batman-Spielsystem in Mittelerde. Meh.
  • The Witcher. Teil 2 mal angespielt und viel zu eingeschränkt. „On rails“ rumlaufen und endlose Dialoge.

Und so langsam habe ich auch keine Lust mehr „was neues“ auszuprobieren, weil es immer enttäuschend ist und die Spiele nicht gerade billig sind (vor allem bei Konsolen) wenn sie neu raus kommen.

Wie schön war es früher. Die ersten Kontakte mit der Spielewelt war ein Atari ST 2600 vom Klassenkameraden. Später dann der C64 vom besten Kumpel und mein eigener Brotkasten. Amiga 500, PC, Amiga CD32, NES, SNES und alle folgenden in den Fingern gehabt. Bis zur Generation PS3/Xbox360/Wii.

Ich hoffe einfach, dass Chris Roberts sein Versprechen hält und Star Citizen (bzw Squadron 42) ein echter Space Shooter im Geiste von Wing Commander wird.

Und ihr so? Spieleperlen aus der Vergangenheit? Erinnerungen? Empfehlungen für aktuelles?

Alle Jahre wieder…

…befällt die Leute die Torschlusspanik. Weil Weihnachten ja immer so plötzlich und überraschend kommt. Und das merkt man gerade wieder besonders bei einer beliebten Flohmarktplattform.

Ich versuche ja nun schon länger einen Nintendo 2DS und eine WiiU zu ersteigern und habe dafür ein Limit von 50% des derzeitigen Neupreises. Warum etwas teurer gebraucht kaufen, wenn man es auch noch neu bekommt?

In den letzten Tagen wurden die Angebote immer mehr. Die Preise aber auch. Soll heißen, dass die Leute bereit sind 80-90% des Neupreises für eine Konsole zu zahlen, die sie für etwas mehr noch Nagelneu im Laden bekommen.

Warum macht man das?! Im besten Fall habe ich ein gebrauchtes Gerät mit kleiner Einsparung, keiner bis wenig Garantie und oft auch nicht alles Zubehör. Im schlimmsten Fall bekomme ich einen Karton mit einem Stein drin oder ähnlichen Kram. Gerade bei neuen Verkäufern mit einstelligen Bewertungszahlen sollte man meinen, dass die Leute da zurückhaltender wären.

Wir schauen mal, wo das noch hin führt.

Ich habe nichts zu spielen!

Sozusagen. Da (abgesehen von meinen PC Spielen) meine VGL (Video Games Library) recht überschaubar ist, möchte ich von euch da draußen Vorschläge haben. Welche Spiele sollte man unbedingt haben? Hauptsächlich für:

  • PS2
  • PS3
  • Wii
  • Xbox 360
  • OUYA (jaaaa, lacht nicht!)

Und wenn ihr schon dabei seit, dann auch noch PC und alte Konsolen. Warum ich gerade die 5 Konsolen hervorhebe? Weil die zur Zeit angeschlossen und Betriebsbereit sind ;)

Also her mit den Vorschlägen *g*

Steam, Battle.net und all die anderen.

Mit der Zeit landet man ja bei vielen Dienstleistern und Netzwerken zum gemeinschaftlichen zocken. Und damit meine teilweise sehr leeren Listen mal voller werden, sag ich euch hier und jetzt wie ihr mich da finden könnt.

Steam: sundancerge

battle.net: SunDancer#2503

Xbox Live: SunDancerGE

PSN: SunDancerGE

Origin: sundancerge

gog.com: SunDancerGE

Also fügt mich hinzu! 8)

OUYA jetzt auch im deutschen Einzelhandel.

Wie heise.de meldet, gibt es jetzt die Konsole bei Mediamarkt und Mindfactory. Leider etwas teurer als von den Entwicklern geplant (99 US$ jetzt 120 Euro) aber immerhin. Allerdings ist auch der erste Schwung schon ausverkauft.

Was mich jetzt noch am ehesten interessiert: Wann kann ich endlich die OUYA Prepaid Karten kaufen? Und wie wird die (gerüchteweise) Version 2 der OUYA sein, die nächstes Jahr heraus kommt?

Stay tuned!

SteamOS oder: Wie der Spiele-PC ins Wohnzimmer kommt.

Valve, die Firma hinter Steam (kleiner Spieleservice mit ein paar unwichtigen Spielen und kleinem Shop *hust*) wird ein neues OS für Spiele-PCs heraus bringen. Basierend auf Linux.

Linux.

Zocken.

Da hätte man noch vor zwei Jahren drüber gelacht und auf den Kalender geschaut, ob April ist.

Aber die Jungs machen ernst. Und nicht nur das. Sie haben auch gleich mal einen neuen Controller erfunden und wollen eine eigene Reihe Spiele-PCs auf den Markt werfen. (Steam Machine)

Seit dem ich das weiß, warte ich sehr ungeduldig darauf endlich eine Kopie vom SteamOS zu bekommen. Wenn ich es habe, dann werde ich meinen alten Lenovo ThinkPad Z60m damit bestücken und „mal schauen“ wie das wird.

Ich bin so aufgeregt! XD

Neue Konsolen für die Sammlung.

Also ich hätte gerne noch eine

  • PS4
  • XBone
  • Vita [ersteigert am 14.06.2015]
  • Wii U [ersteigert am 13.04.2016]
  • Neo Geo
  • Nintendo 2DS [ersteigert am 15.02.2015]

Leider sind die alle bei 200 Euro und mehr. [Besonders die PS4 und XBone]

Muss also verschoben werden. Aber falls mal jemand so etwas los werden will XD

[Edit] Juchu, die Wii U Zelda Edition! 8)

[Edit #2] Hier die anderen gesammelten Konsolen.

Wird aus OUYA „uuuhneeeee!“?

„Der ist doch wieder betrunken“ denken jetzt bestimmt einige. Aber weit gefehlt!

Wie ich einem Artikel auf ouya-news.net entnehme [Artikel] ist es ab sofort zwingend eine Kreditkarte oder eine Prepaid-Karte im Account zu hinterlegen um noch an die Spiele im Store zu kommen.

BÄH!

Zum einen vermurkst OUYA damit (aus meiner Sicht) das eigene „free to try“ Modell und zum anderen muss man nun eine Kreditkarte haben um die OUYA (sinnvoll) nutzen zu können. Die Prepaid-Karten sind (noch?) nicht in Deutschland erhältlich. Wer seine Kreditkarteninformationen nun nicht bei seiner Konsole eingeben will muss also hoffen, dass OUYA das wieder rückgängig macht oder zumindest sehr bald die Prepaid-Karten nach Europa schafft.

Irgendwie schmeckt mir das gar nicht.

Bad move, OUYA :(