Es gibt Spiele und es gibt “Spiele”

Ich habe im Laufe der Jahre so einiges an seltsamen, merkwürdigen und befremdlichen Spiele gespielt. Sowohl auf PC als auch Konsole. Manche sind einfach blutig oder verstörend. Andere haben einen sehr speziellen Humor.

Und dann ist da noch South Park: The Stick of Truth (TSoT)

In einem Punkt sind sich alle Kritiker einig: wer mit South Park der TV Serie nichts anfangen kann, sollte die Finger von diesem Spiel lassen. Wer South Park mag oder regelrecht liebt, sollte das Spiel antesten.

Die Umsetzung ist der Hit. Selten war die Immersion so groß wie hier. Man fühlt sich regelrecht als Teil des Spiels. Nicht nur, weil die Grafik sehr simpel ist (wie in der TV Serie) auch die gesamte Steuerung und Interaktion mit anderen ist so… passend und simpel.

Ich will nicht behaupten, dass ich das Spiel liebe, aber es fesselt einen dermaßen, dass ganz schnell 3 Stunden rum sind. Der Mix von Comedy, Rollenspiel innerhalb des Spiels und die Nebenquests. Und alles gewürzt mit ein wenig “point and click” Gefühl.

Und wenn es demnächst wieder im Steam Sale zu bekommen ist: zugreifen! Und auf den einen oder anderen leicht verstörenden Moment gefasst machen. *g*