Halloween – ohne mich.

Warum? – Weil ich ein gemeiner, böser, alter Mann bin.

Warum wirklich? – Weil ich es für einen unsinnigen, überflüssigen und vollkommen über-kommerzialisierten “Feiertag” halte. Genau wie Mutter-, Vater- und Valentinstag. Mir ist bewusst, dass es tatsächliche Bräuche und Feiertage gibt, auf denen das erwachsen ist, aber das, was heute noch daraus gemacht wird ist purer Kommerz.

Warum jetzt ein Artikel zu Halloween? – Die anderen 3 genannten “Feiertage” macht man unter sich, bzw in den Familien aus. Die zielgerichtete Werbung ist zwar lästig aber noch zu ignorieren. Bei Halloween hingegen wird man faktisch gezwungen dabei zu sein. Nein, keiner hält mir eine Knarre vor die Nase und sagt “verkleide dich oder ich kill dich” aber es klingelt und diverse Leute wollen “süßes oder saures” und sind sauer, wenn ich saures verteil. [Nein, ich mache die Tür einfach nicht auf.] Als i-Tüpfelchen sind dann viele nicht einmal verkleidet. Es geht also wirklich nur um das abgreifen von Süßkram für lau. Hallo??? Und (oh wie alt und spießig ich jetzt klingen werde) ich finde auch, dass die meisten Kinder bereits ausreichen Zuckerkram bekommen.

Verkleiden kann sich wer will und seine Freunde einladen und Party machen.. dazu braucht man aber keinen “Feiertag” meiner Meinung nach.  Gegen den Rest verwehre ich mich… vor allem das Mästen von Kindern. Vielleicht hole ich einen Eimer Äpfel zum verteilen.

…außerdem kommt ja noch (oh Gott!) Karneval… Noch mehr Kostüme, Schunkel-deppen (Hell-Affe, Hell-Au) und mediale Massenquälung…

Runter von meinem Rasen!