Datt Moos muss weg.

Also wird vertikutiert. Moos ist weg, statt grün ist da nun die vorherrschende Farbe “Erdbraun”.

Nachsäen ist leider nicht, denn ein Nagetier hat den ganzen Rasensamen im Geräteschuppen verteilt.

Tjoa… sowas. Dann eben neues Saatgut kaufen.

Freche Viecher ;)

Voll im Ar… *hüstel* Popo.

Was ist passiert?

Der Hausverwaltung ist es gefallen zu meckern, dass man ja die Gartenarbeit vernachlässige und der Garten verwildern würde. (Usw. usf)

Ergebnis: Donnerstag und heute nur im Garten gerissen. Alte, verschimmelte Rollpalisaden entfernen, Microteich entsorgen und den schimmeligen Sandkasten entleiben. Dabei dann auch gleich das verrotte Holz hinter dem Schuppen rauspuhlen. (Welcher Drecksack von Vormieter hat das eigentlich liegen lassen?) Heute dann Rasen mähen (vorne), Kanten bearbeiten und Hecken schneiden. Und weil man gerade eh am schwitzen ist, kann man auch gleich die Trittsteine verlegen, die den Eingang mit der Garage verbinden. Dann muss man nicht immer außen rum.

Spannende Entdeckungen dabei:

  • Rollpalisade liegen auch mitten in Beeten. (Sind einfach zugeschüttet worden)
  • Gasanschluss und Hydrant im Vorgarten waren komplett zugewuchert. 3cm dickes Erdreich mit Gras und Moos. Im Notfall hätte den wohl keiner auf bekommen.
  • Ich hätte keine Woche auf der Baustelle überlebt… mir tut alles weh.

Mal sehen, wie meiner Erkältung das ganze gefällt. Entweder bin ich morgen fit oder tot.

Stay tuned!

PS: und ich freu mich auf den Nachwuchs! 8) 11 Tage bis ET *g*