Total War: Warhammer und Wahnsinn auf eBay

Ein Freund von mir spielt begeistert das neue Total War: Warhammer. Eine gelungene Umsetzung vom Tabletop “Warhammer Fantasy Battles”. Auch die Reviews lesen sich gut. Und die minimalen Systemvoraussetzungen sind auch noch für mich sehr gut machbar.

Also schaue ich doch mal nach, was der Spaß denn kostet.

  • Steam: 59,99 Euro *hust* neee, danke.
  • Lokales Geschäft: 59,00 Euro oO Neeee?
  • eBay: 34,80 Euro.

Na, das ist doch mal ein schöner Preis. Aber der hat bestimmt einen oder mehrere Haken.

Haken 1: nur digital. Keine Box für das Regal. Hrmpf.

Haken 2: Die Liefermethode.

Als ich gelesen habe, was der Verkäufer mit “Liefermethode” gemeint hat, wußte ich nicht, ob ich lachen, weinen oder die Polizei rufen soll. Ich zitiere:

Wir bieten zwei Lieferungsmethoden an:

1. Sie senden uns Ihren Steam Accountsnamen und Passwort, wir loggen mit Ihrem Account und aktivieren das Spiel. Wir versprechen, dass wir nichts von Ihrem Account nehmen oder verwenden. Sie können auch einen neuen Steam Account machen und wir aktivieren das Spiel auf den neuen Account.
2. Wir machen einen neuen Steam Account und aktivieren das Spiel auf den Account, danach senden wir Ihnen den Accountsnamen, Passwort und eMail Daten von diesem neuen Account. Sie können alle Daten abändern und der Account gehört Ihnen in the Zukunft.

Wenn das jetzt nicht bei jedem normalen Menschen die Alarmglocken läuten lässt, dann ist dem Menschen nicht mehr zu helfen.

Ich soll mein Steam Konto raus rücken?!

“Aber 2. sieht doch gut aus?” – Nein! Weil:

Je nach Region, in der man sich befindet, werden Videospiele zu unterschiedlichen Preisen veräußert. In “ärmeren” Regionen sind die Spiele günstiger. Und damit nun nicht alle ihren Steamkey in Pusteblumistan kaufen und so 30 – 40 Euro sparen (die dem Hersteller entgehen) sind diese Keys an die Region gebunden. Er würde mit einem Steam Konto, das in Deutschland online geht, nicht funktionieren. Diese Sperre kann man technisch aber umgehen, in dem man einen VPN (virtual private network) Dienst nutzt. So tut der PC so, als würde er in Pusteblumistan stehen. Der VPN Dienst an sich ist nicht illegal oder so, aber Valve verbietet die Nutzung ausdrücklich in seinen Nutzungsbestimmungen. Ich zitiere:

Sie sind jedoch nicht berechtigt die von Valve verwendeten Kommunikationsprotokolle zu emulieren oder in ein beliebiges Netzwerk-Merkmal der Inhalte und Dienstleistungen umzuleiten, und zwar unabhängig davon, ob dies durch Protokollemulation, Tunneling, Modifikation oder durch das Hinzufügen von Komponenten zu den Inhalten und Dienstleistungen oder durch den Einsatz eines Dienstprogramms oder mittels einer sonstigen Technologie geschieht.

[…]

Valve ist berechtigt, Ihr Benutzerkonto oder ein bestimmtes Abonnement/bestimmte Abonnements in den folgenden Fällen jederzeit zu löschen: a) Valve stellt generell die Bereitstellung von Abonnements für Abonnenten in einer vergleichbaren Situation ein, oder (b) Sie verstoßen gegen Bedingungen der vorliegenden Vereinbarung (einschließlich etwaiger Abonnementbedingungen oder Nutzungsrichtlinien).

Kurz: Wenn du VPN zusammen mit Steam benutzt behält sich Valve das Recht vor dein Konto zu löschen. Damit sind dann alle Spiele bei Steam weg. ALLE! Selbst wenn man also Option 2 wählt, ist das Spiel futsch. Wer macht sowas?!

Neeeee, da warte ich dann lieber, bis es günstiger wird ;)