Lacht mal wieder. Und lacht mehr!

Ich war ja gestern Abend mit ein paar Freunden im “Park der Gärten” in Bad Zwischenahn, um mir Jochen Malmsheimer anzuschauen. (Ich berichtete *g*)

Dieser Mann wirkt titanisch, wie er so dort alleine auf der Bühne steht und sein Programm zum Besten gibt. Ein Mann, ein Mikro, ein Buch und eine lauwarme Cervisia ein lauwarmes Wasser. Ca. 2,5 Stunden trägt er teile aus seinem Buch “Halt mal Schatz” vor, in denen es Primär um die Freuden des Vater werdens und seins geht. Sowie begleitender Erlebnisse. Die Stimme ist so gewaltig, der Mann so Wortgewandt, dass man ihn wohl ohne weiteres eine Wortschmied nennen kann. Denn er hämmert jede Silbe, jeden Buchstaben so lange in Form, bis es passt.

Als Voraussetzung für einen Besuch einer seiner Veranstaltungen muss aber ein gewisses Maß an Intelligenz und Bildung nebst ausreichendem Wortschatz gegeben sein, denn ansonsten wird man gnadenlos abgehängt von der Eloquenz der Worte. [Einschub: Warum kennt die Autokorrektur das Wort Eloquenz nicht?!]

Jetzt muss gesagt sein, dass ich das Programm von gestern bereits kannte, denn “Halt mal Schatz” ist nicht neu. Ich habe es also schon gehört. Und trotzdem kam ich den kompletten Abend über nicht aus dem Lachen heraus. (Wenn man von der Pause absieht, in der ich ein Bier getrunken habe.) Das muss man erst mal nachmachen!

Nach Abschluss der Veranstaltung konnte man dann zwischen Bühne und Bierbude noch eines der Werke vom Herren der Worte selbst und höchstpersönlich erwerben. Was ich auch tat. Mit handschriftlicher Entwertung im Inneren des Buches.

Fazit: Gehet hin und schauet ihn! UN-BE-DINGT! Der Mann ist großartig und spricht einem öfter aus der Seele als eine Flasche Schnapps. (Und man bekommt keine Kater.) In diesem Sinne: ess mehr Dinkelkekse lacht mehr!