So darf ein Montag anfangen.

Nämlich schön ruhig. Auto muss nicht frei gekratzt werden, die Straßen sind frei und man kommt ohne Probleme bis zum Kunden.

Beim Kunden ist die Kaffeemaschine dann mal nicht im üblichen Montagsmodus (“Bitte JETZT reinigen!” == es gibt keinen Kaffee), sondern man kann noch einen heißen Becher voll ziehen. Die EDV hat sich über das Wochenende hin benommen und nichts ist verreckt. Und dann noch ein Sahnehäubchen:

Hurra! Zeug gewonnen! 8)

Aber die Kirsche auf der Sahne wäre dann noch, wenn ich endlich meinen Raspberry Pi Zero bekommen würde ;) *hr hr hr hr*

Kreatives am frühen Morgen.

Ich hatte heute einen sehr kreativen Moment. Eine tolle Idee für ein Videospiel. Ich versuche das mal in Worte zu fassen.

Hintergrundstory: Es ist das Jahr 1337k (harharhar) und die Menschheit hat das bekannte Universum besiedelt. Leider fangen die Computersysteme an zu versagen, aber keiner weiß wieso. Die Menschen im jahr 1337000 können zwar ihre Technik bedienen, aber wie sie funktioniert wissen sie nicht.

Letzte Rettung ist ein eingefrohrener BOfH (Bastard Operator from Hell), der als letzter Mensch noch weiß, wie die Systeme funktionieren. Nachdem er wieder aufgeweckt wurde, schläft er aber immer wieder ein, denn es gibt keinen Kaffee mehr im Jahr 1337k und alle Ersatzdrogen “bringen es einfach nicht.”

Das Spiel: Also wird der Spiele in einem Raumschiff los geschickt, um auf den diversen Kolonien der Menschheit nach Kaffeepflanzen zu suchen. Man stelle sich an dieser Stelle ein RPG mit Vielen zufälligen Begegnungen vor.

Ziel: Finde die Kaffeepflanze, braue den Kaffee und der BOfH rettet die Menschheit.

Und? Was sagt ihr dazu?! ;)