Back to the roots – mit Gewalt.

Momentan scheint alles schief zu laufen. Aber so wirklich *alles*. Zumindest, so lange es mit PC etc pp zu tun hat.

Letzter Stein des Anstoßes: YouTube. Genauer gesagt das Polymer Layout.

Nun sind Layouts und UI ja Geschmackssache und alles relativ, aber wenn ein neues Layout kommt, dann erwarte ich zumindest, dass sich nichts verschlechtert.

Auftritt Polymer. Statt in meiner Aboliste eine lesbare Liste zu haben wird alles gekachelt. Massiv gekachelt. Und den Kachellook kann ich so gar nicht ausstehen. Schlimmer noch, wenn man auf “Liste” zurück schaltet, dann werden die Previews und Abstände so groß skaliert, dass man nur 4 (vier) Videos in der Liste auf einmal sieht. Was soll das für eine Liste sein?

Lange rede, gar kein Sinn: Ich habe eine Lösung gefunden. Wie lange die allerdings hält, bleibt abzuwarten.

Schritt 1: Tampermonkey installieren.

Tampermonkey ist eine kostenlose Browser-Erweiterung und der beliebteste Userscript-Manager mit über 10 Millionen Nutzern. Die Erweiterung ist verfügbar für Chrome, Microsoft Edge, Safari, Opera Next, und Firefox.

Mit dieser Browser-Erweiterung lassen sich Ihre Scripte sehr einfach verwalten. Tampermonkey bietet nützliche Besonderheiten, wie eine übersichtliche Zusammenfassung der gerade ausgeführten Scripte, einen eingebauten Editor, automatische Script-Aktualisierung, sowie Browser- und Cloud-Speicher-basierte Script-Synchronisierung.

Schritt 2: YouTube Classic for 2018 (Polymer Disable) Script installieren. Link

Fertig.

Das Script macht nichts anderes, als bei allen URL, die von YouTube kommen, den Zusatz disable_polymer=1 anzuhängen. Oh was bin ich dankbar für die findigen Coder. Mag für manche lächerlich und albern sein, aber zur Zeit hängt mein Seelenfrieden an Details und deren Dauerhaftigkeit.

Ein dickes Danke deshalb an Jan Biniok für den Tampermonkey und davidbailey95 für das Script.