Sie tun es schon wieder…

Zum einen bringen die Jungs von Commodore Business Machines ein neues Smartphone raus und zum anderen ist ihr Marketing mies wie immer. Aber immerhin wird das Gerät jetzt über Amazon vertrieben, so dass man etwas sicherer sein kann, sein Geld nicht raus zu werfen. Aber was bekommt man. Jedenfalls kein Hörgerät. Steht so in der Artikelbeschreibung.

Ich vermute mal, dass sie damit Kopfhörer meinen. Was einen wundert, irgendwie. Mich zumindest. Hier mal die aktualisierte Liste, die ich im letzten Artikel schon erstellt hatte:

Commodore LEO Commodore PET
Display 5″ 1920*1080 1280×720 5.5″ 1920*1080 IPS OGS
RAM 2GB 3GB
internal storage 16 GB 32 GB
microSD up to 64GB up to 32GB
CPU MediaTek MT6735P Quad-core 64-bit 1.3GHz Octa-core 1.7GHz 64-bit
GPU unbekannt Mali-T760
Battery 2100 2200 mAh 3000 mAh (removable)
Dimensions 138*73*69 mm 153*76,5*8,9 mm
OS Android 5.1 Android 5.0

Und ansonsten bekommt man ein Smartphone, was durch die Bank schlechter ist, als der Vorgänger. Und viel schlimmer: für das selbe Geld (beziehungsweise sogar weniger) bekommt man bessere Geräte. Ein schneller “Feature abklicken” bei geizhals.de bringt dann nämliche diese drei Kollegen ans Licht:

  1. Gigaset ME schwarz ab € 239,90
  2. Archos Diamond Plus silber ab € 184,00
  3. Bq Aquaris X5 Plus 32GB/3GB schwarz ab € 229,00

Die drei haben alle ein FullHD Display sowie einen größeren Akku. Das Gigaset und das Bq haben sogar mehr RAM (3GB) und mehr Speicher (32GB) und liegen damit wesentlich dichter am Vorgänger PET. Warum also das LEO kaufen? Für den Style Faktor “Commodore”? Das dürfte die wenigsten überzeugen. Das PET, welches ich ja täglich benutze, lässt qualitativ auch zu wünschen übrig. Die Abdeckung reißt bereits, da ich fast alle zwei Tage den Akku raus nehmen muss um das Gerät neu zu starten. Auch scheint der USB Port einen Wackelkontakt zu haben. Nicht gerade ein Rumesblatt für ein Gerät, was sich als “Flagshipkiller” etablieren wollte.

Ich hoffe für die Jungs, dass das LEO ein stabileres Gerät ist. Vielleicht wird dann der dritte Versuch gelingen. Wenn es denn einen dritten Versuch geben wird. Was mich etwas irritiert, ist die Musik in ihren Werbevideos. Das ist Welle: Erdball aber ob die Jungs von W:E wissen, dass sie jetzt Werbung machen?