Wie man keinen Hype aufbaut.

Wenn die Jungs von CBM etwas können, dann ist es Hype aufbauen… also nicht. Denn, wie vor einer Woche geschrieben, sie kommen mit einem neuen Smartphone daher. Codename LEO.

Außer ein paar, sehr seltsamen Screenshots, ist noch nicht viel bekannt.

Und dazu werden die Bilder dann mit Hashtags zugeknallt.

#magic #numberone #eyes #pictures #perfect #simplyandreal #commodore #glassandwater #perfect #luxury #fast #cool #young #simplyinmyhands #luxury #jewel #businessmachines #fashion #super #commodoreisback #LEO #commodoreleo

Toll. Eine paar Fotos vom neuen Gerät von Hinten, mit seltsamen Farbfiltern und keinen brauchbaren Informationen vom Hersteller. Die bekommt man erst bei “Testberichten”. Aber ich greife vor.

Dazu dann noch (falsches?) Englisch. Denn mit

Few days ago!!!

bewirbt man doch kein kommendes Produkt, oder?

Aber der Knaller: Es werden auf der Facebookseite 3 “Testberichte”(?) verlinkt (von denen einer nicht erreichbar ist) und die sind alle auf Italienisch. Man gewinnt immer mehr den Eindruck, dass die Herren nur in Italien ihr Telefon verkaufen wollen. Schon schräg.

Da der eine Artikel die technischen Daten des LEO hat (zumindest Teile davon) kann man es mal dem PET gegenüber stellen.

Commodore LEO Commodore PET
Display 5″ 1920*1080 5.5″ 1920*1080 IPS OGS
RAM 2GB 3GB
internal storage 16 GB 32 GB
microSD ja, Größe unbekannt up to 32GB
CPU MediaTek MT6735 quad-core 64-bit 1.3GHz Octa-core 1.7 GHz 64 bit
GPU unbekannt Mali-T760
Battery 2100mAh 3000mAh (removable)
Dimensions unbekannt 153*76,5*8,9
OS Android 5.1 Android 5.0

Nein, ich habe mich nicht vertan, das Nachfolgemodell ist tatsächlicher deutlich geringer ausgestattet als das PET. Kann mir das mal einer erklären?! Und warum hat ein Artikel im italienischen Wired Magazin mehr und besser Fotos vom Gerät als der Hersteller?! Schaut sie euch mal an:

Und mein persönlicher abturner bei der ganze Sache: das LEO bekommt “on screen” Knöpfe. Ich hasse on screen Knöpfe. Auf dem Bildschirm soll was zum gucken sein, nicht zum drücken. ARGH! Also wenn das Ding nicht floppt, dann weiß ich es auch nicht. Aber vielleicht kommt es ja auch für 99 Euro auf dem Markt. Wäre doch was. ;)

Quellen:

http://www.quellichetelefonano.it/commodore-is-back/ Eventuell nicht erreichbar
http://www.wired.it/mobile/smartphone/2016/06/10/leo-nuovo-smartphone-commodore/ (Foto: Maurizio Pesce / Wired)
http://www.tuttoapp-android.com/nuove-informazioni-ed-immagini-leo-smartphone-commodore-21534/ Wiederkäuer Artikel vom Wired