Und die Bombe ist eingeschlagen.

Wie heise.de vor ein paar Wochen schon berichtete: Telekom beschleunigt Umstieg auf IP-Telefonie mit Kündigungen

Jetzt habe ich ein Anschreiben bekommen, das die Kündigung ankündigt.

ICH WILL ABER KEIN VOIP! ICH WILL BEI ISDN BLEIBEN!

Das wollen wir erst mal sehen, was die da noch versuchen. Ich werde mich mit Händen und Füßen wehren.

Warum ich mich so dagegen wehre? Weil mein Bruder, mein Vater und meine Schwiegermutter bereits VoIP und ständig damit Probleme haben. Mal klingeln die Telefone nicht, dann kann man nicht telefonieren und dann bekommen Anrufer auch öfter zu hören “Anschluss ist nicht erreichbar”. Von dem ganzen Rotz, der durch einen neuen Anschluss/Vertrag ausgelöst wird, fange ich lieber nicht an. Aus Flatrate wird “Volumentarif”, neuer Router ist zwingend nötig, vorhersehbare Fax-Probleme, ISDN Anlage unbrauchbar und damit auch mein geliebtes daCAPI.

Ich will kein VoIP.